Wohnbau Klausen Leopoldsdorf

WETTBEWERB KLAUSEN LEOPOLDSDORF

In Anbindung an benachbarten Strukturen wird eine offene und maßstäblich angepasste
Bebauungsstruktur vorgeschlagen, die grundsätzliche, ortsübliche Bebauungshöhe von EG + 1 auf und wird teilweise durch aufgesetzte Dachgeschosse (beiPunkthäusern als Terrassenwohnen) ergänzt.
Dem „Sich Identifizieren Können“ mit der neuen Nachbarschaft wird ein wichtiger Stellenwert
eingeräumt: Das „Grüne Dorf“ mit Dorfplätzen zum Treffen + Austauschen, Spielen, Verweilen und
gemeinsamen Pflanzen soll diese Identitätsbildung gewährleisten. Das vorgeschlagene Grundkonzept
des Grünen Wohnens an Plätzen stützt sich auf dem Anspruch dem Grünraum Priorität einzuräumen
und den umgebenden Naturraum verstärkt mit einzubinden. In diesem Sinne ist ein
Gemeinschaftsobstgarten vorgesehen, weiters sollen sämtliche Dachflächen mit einem Gras-
Krautdach extensiv begrünt werden. Vielfältige Ausblicke und Durchblicke in die umgebende attraktive
Landschaft ergeben einen konstanten Bezug zum Grün und der Natur.
Typologisch wird ein differenzierter, kontextueller Cluster vonabwechselnden Wohnungstypen vorgeschlagen: Punkthäuser, Spänner, Reihenhäuser,Terrassenwohnen.
Die Wohnungen weisen einen flexiblen Grundriss mit angemessenen Raumproportionen auf, der auf
zeitliche Adaptierbarkeit ausgerichtet ist.
Durch eine flächenoptimierte Konzeption von Wohnungsgrundrissen und Baukörpern ist eine
Wirtschaftlichkeit in der Umsetzung gegeben.
Die Baukörperkonfiguration ermöglicht mehrere Phasierungsszenarios. Basierend auf den
angestrebten ca. 18-20 Wohnungen pro Bauetappe werden.

PROJEKT:
WETTBEWERB KLAUSEN LEOPOLDSDORF 2. PLATZ

ORT:
KLAUSEN LEOPOLDSDORF/NÖ

FERTIGSTELLUNG:
BEENDET

ZURÜCK

Comments are closed.